Ratgeber für Fertighäuser unter 100m²

Fertighäuser sind heute schon lange keine Einheitshäuser mehr. Das Flexible Design ermöglicht Fertighäuser in Luxusversionen, auch ein Bungalow ist möglich. Die Größe macht dabei keinen Unterschied. Die Häuser sind von klein bis groß zu bekommen, sogar unter 100 Quadratmetern. Auf diese Weise kann jeder genau das Haus seiner Träume bekommen. Unterschieden werden kann zwischen Schlüsselfertigem oder Belagshaus und einem Ausbauhaus. Dabei sind einige wichtige Vorteile nicht von der Hand zu weisen. Alle Häuser sind • Preiswert • Im tollen Designerlook • Zeitlos schön • Individuell • Haben eine hohe Energieersparnis • Sind einfach Aufzubauen

Fertighaus für jeden Geschmack und Geldbeutel

Zu einem modernen Fertighaus gehören große lichtdurchflutete Fronten und klare Linien, die die Natur näher bringen. Beim Bauen ist die Verantwortung gegenüber der Umwelt ein ganz wichtiger Punkt. Die Häuser haben eine sehr hohe Ökobilanz. Natürliche Dämmstoffe und Baustoffe aus Holz sowie innovative Heizungssysteme machen genau das möglich. Die hohe Energieersparnis ermöglicht ein günstiges Wohnen in traumhaften Designhäusern. Um sich von der Qualität und Bauweise zu überzeugen, sollten sich Interessenten fertige Musterhäuser anschauen, die überall in Österreich zu finden sind.

Kuschelig oder luxuriös?

Das Fertighaus ist in verschiedenen Wohnflächengrößen erhältlich. Das kleinste Haus hat 64 qm und ist perfekt für einen 2-Personen-Haushalt. Mit dem Flexible Compact Haus bekommen Personen das perfekte Heim, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist. Wer sich noch nicht sicher ist, ob die Familie noch wächst, oder einfach gerne mehr Platz für sich haben möchte, findet ein Fertighaus mit größerer Wohnfläche. Mit einem Flexible Special oder Flexible Classic wird der Hausbau ganz individuell.

Flexible

Classic

Das Flexible Designerhaus Classic gibt es auf einer Grundfläche von 85 Quadratmeter bereits ab unglaublichen 103.950 Euro inklusive modernster Energietechnik, sanitären Einrichtungen und Laminatboden bezugsfertig.

Details

Flexible

Compact

Der ‘kleine Bruder’ des Flexible Classic setzt nicht nur beim Preis neue Maßstäbe. Auch bei Design, Ökologie und Wirtschaftlichkeit überzeugt und begeistert das kleine feine Flexible!

Details

Keller oder nicht?

Beim Hausbaus ist meist eine der Fragen, ob ein Keller gebaut werden soll oder nicht. Bei einem Fertighaus braucht natürlich niemand auf einen Keller zu verzichten. Dabei wird das Fertighaus aber meistens nur bis Oberkante-Kellerdecke geliefert, das heißt, dass der Keller extra gebaut werden muss. Manch ein Bauherr fragt sich, ob er den Keller in Eigenleistung errichten kann oder ob er ein Bauunternehmen dafür benötigt. Die zusätzlichen Kosten sind nicht außer Acht zu lassen. Sogenannte Fertigkeller könnten eine Alternative darstellen. Für den Keller ist einiges an Planung nötig, daher ist die genaue Information vorab wichtig. Dabei muss der Preis berücksichtigt werden, der sich je nach Bauweise und Baufirma deutlich unterscheiden kann.

Wohnbau fördern

Mit der Wohnbauförderung soll mehr Wohnraum geschaffen werden. Die einzelnen Bundesländer haben verschiedene Richtlinien für die Inanspruchnahme von Förderungen. Welche Richtlinien für das Bundesland gelten, in dem das Haus gebaut werden soll, können beim zuständigen Amt des jeweiligen Bundeslandes erfragt werden.

Ein Fertighaus Bungalow

Bungalows erfreuen sich wieder neuer Beliebtheit, was nicht weiter verwunderlich ist. Bieten sie doch einige Vorteile, wie alle Zimmer ebenerdig zu haben. Auf Treppen wird verzichtet und der Hausbau kann dabei vielfältig gestaltet werden. Ein Bungalow muss nicht immer ein flaches Dach haben, auch wenn es das meistens ist. Der Bungalow Flexible Classic von Flexible Design ist schon mit einer Grundfläche von 85 qm erhältlich, sein kleiner Bruder, der Bungalow Flexible Compact mit einer Grundfläche von 64 qm. Die individuelle Gestaltungsmöglichkeit und die verschiedenen Varianten beider Häuser macht die Planung ganz nach eigenen Wünschen möglich.

Eine Dachterrasse?

Ein Fertighaus mit Dachterrasse hat sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt, was am allgemeinen Trend für Flachdächer liegt. Fertighäuser mit Dachterrasse von Flexible Design bieten neben einer tollen Aussicht die Möglichkeit sich sein eigenes grünes Paradies zu schaffen. Und dabei entstehen wichtige ökonomische und ökologische Vorteile. Durch Dachgärten oder grüne Dächer kann die übermäßige Aufheizung vom Haus im Sommer verhindert werden. Im Winter hingegen wirkt die Begrünung als Isolierung und schützt vor Wärmeverlust. Auf diese Weise lässt sich ganz natürlich ein tolles Klima in den Räumen unter dem Dach schaffen.

Verschiedene Dachformen

Welches Dach das Haus zieren soll, ist auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Flachdächer bieten durch eine Begrünung die Möglichkeit auf natürliche Weise das Klima in Räumen zu regulieren. Bei Ihnen sind Wasserdichtheit und Tragfähigkeit die wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt. Nur 100 Prozent wasserdichte Flachdächer können Schneelast, Temperaturschwankungen, Gebäudebewegungen und Vibrationen mühelos Stand halten. Ein Vorteil vom Flachdach ist, dass es als Dachterrasse genutzt werden kann. Sattel- oder Giebeldächer sind bei den meisten Häusern anzutreffen. Sie sind günstig im Preis, witterungsbeständig, haben geringe Wartungskosten und können mit Naturmaterialien gedeckt werden. Ihre individuelle Anpassung von Dachneigung und Traufhöhe macht sie perfekt für sämtliche Klimazonen, ob kalt oder gemäßigt. Giebeldächer mit großem Neigungswinkel sind perfekt für Gegenden mit starkem Regen und Wind. Satteldächer mit geringerem Neigungswinkel sind perfekt für alpine Zonen, um eine bessere Kontrolle über Schneemassen zu haben. Spontanen Abgängen von Dachlawinen kann so vorgebeugt werden. Das Pultdach ermöglicht eine vielseitige Innenraumgestaltung und lässt sich gut mit Solar-Warmwasseraufbereitung oder Photovoltaikanlagen kombinieren. Während das Pultdach früher eher auf Nutzgebäuden wie Garagen, Produktionsstätten und Nebengebäuden verwendet wurde, hat es in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit für das Hauptgebäude gewonnen. Der Wohnraum lässt sich unter einem Pultdach optimal nutzen. Es muss nicht auf eventuelle Dachschrägen geachtet werden, was bei der Innengestaltung klassische Fensterformen ermöglicht. Die Auswahl und Anordnung der Möbel wird ebenfalls einfacher.

Flexible

Classic

Das Flexible Designerhaus Classic gibt es auf einer Grundfläche von 85 Quadratmeter bereits ab unglaublichen 103.950 Euro inklusive modernster Energietechnik, sanitären Einrichtungen und Laminatboden bezugsfertig.

Details

Flexible

Compact

Der ‘kleine Bruder’ des Flexible Classic setzt nicht nur beim Preis neue Maßstäbe. Auch bei Design, Ökologie und Wirtschaftlichkeit überzeugt und begeistert das kleine feine Flexible!

Details